SIBYLLE SPRINGER

GIFT

18. März – 30. April 2017

Sibylle Springer (*1975 in Münster, lebt in Bremen und Berlin) ist Malerin. In Acryl auf Leinwand entstehen große Formate, deren Wirkung von Ambivalenzen gekennzeichnet ist: Sie pendeln zwischen Abstraktion und Figuration, Zeigen und Verbergen, Schönheit und Schrecken, Geschichte und Gegenwart, Tradition und Neuerung. So auch der Titel ihrer Einzelausstellung in der GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst gift, enthält er doch die Bedeutung der Gabe wie auch des Toxischen.
 
Das Zwiespältige, Vage, die Zwischentöne sind es, welche Sibylle Springer laut eigener Aussage reizen. Für den Werkzyklus, den sie für gift neu schafft, nimmt sie historische und aktuelle Darstellungen von Gewalt, körperlicher Intimität und anderen Tabubereichen in den Blick. In einem malerischen Verfahren entzieht Springer die ursprünglichen Bildinhalte dem visuellen Zugriff, lässt sie in scheinbarer Monochromie verschwinden, fügt Elemente hinzu oder variiert das Format. Auf diese Weise eröffnet sie andere Perspektiven auf vermeintlich altbekannte Meisterwerke der Malerei und verhandelt deren Themen neu.
 
Neben einer Vielzahl großformatiger Leinwände werden auch kleinere Zeichnungen präsentiert, die um ähnliche Motive kreisen. Eine in die Ausstellung transferierte Atelierwand legt ergänzend die Recherchearbeit und vielfältigen Bezüge offen, die Sibylle Springer als Ausgangspunkte für ihre Malerei dienen.

Die Werkreihe zu gift findet ihre Erweiterung in einem eigens für sie entwickelten Raumkonzept in der GAK, das die zurückgenommene Farbigkeit der Arbeiten kontrastiert: So werden die sonst zumeist weißen Wände des Kunstvereins in Anlehnung an klassisch-museale Präsentationsweisen farbig gestrichen. Mit der Platzierung von Museumssitzbänken im Ausstellungsraum wird ein weiteres Element integriert, das historische und zeitgenössische Formen der Präsentation und Rezeption von Kunst miteinander verschmilzt.

In begleitenden Veranstaltungen werden Aspekte der Ausstellung fortgeführt, ergänzt und vertieft. Im Anschluss an die Ausstellung erscheint eine Publikation.

Kuratorin: Svea Kellner



DONNERSTAGSTERMINE

FÜHRUNG DURCH GIFT
mit Svea Kellner, Kuratorin der Ausstellung
Donnerstag, 23. März 2017, 19:00 Uhr

NEBENKLÄNGE & UNTERTÖNE
Gespräch zwischen Sibylle Springer und Svea Kellner
Donnerstag, 30. März 2017, 19:00 Uhr

PASTICCIO & PANACHÉ
Musik und Cocktails ausgewählt von Sibylle Springer und Irene Strese
Donnerstag, 20. April 2017, 19:00 Uhr

FÜHRUNG DURCH GIFT
mit Asima Amriko, Volontärin
Donnerstag, 27. April 2017, 19:00 Uhr



Die Ausstellung wird unterstützt von

  • Deutsche Factoring Bank
  • Stiftung Bremer Wertpapierbörse

Dr. Jürgen Bonke und Frau Christiane Kehlbeck-Bonke, Martin und Marion Gömöry,
Fritz und Fiona Grobien, Prof. Dr. Knut und Frau Dr. Ulrike Leitz

Die GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst wird gefördert durch

  • Der Senator für Kultur