ARCHIV

2017

JAN GROOVER
26. August – 12. November 2017
DEJIMA
KONZEPTE VON EIN- UND AUSSCHLUSS
20. Mai – 06. August 2017
SIBYLLE SPRINGER
GIFT
18. März – 30. April 2017
VON SEITENLINIEN
Klasse Rosa Barba in der GAK
25. Februar – 05. März 2017

2016

TILL KRAUSE
BRIESENER ZOOTZEN
26. November 2016 – 12. Februar 2017
JAHRESGABEN 2016/2017
26. November 2016 – 12. Februar 2017
IB GEERTSEN
20. August – 13. November 2016
FREI.ZEIT
ACHROMATIC PERCUSSION
EIN PERCUSSION DUO MIT MORITZ KOCH UND SASCHA BARASA SUSO
07. August 2016
MAX SCHAFFER
POWER OF STYLE
21. Mai – 31. Juli 2016
FREI.ZEIT
FLATLANDS
30. April – 08. Mai 2016
FREI.ZEIT
PANOPTICON
23. April – 24. April 2016
INTERLUDIUM I
05. März – 10. April 2016

2015

ANETTA MONA CHISA & LUCIA TKACOVA
AH, SOUL IN A COMA,
ACT NAIVE, ATTACK
28. November 2015 – 21. Februar 2016
JAHRESGABEN 2015/2016
28. November 2015 – 21. Februar 2016
FREI.ZEIT
MOONING
24. Oktober – 01. November 2015
IM INNEREN DER STADT. ÖFFENTLICHER RAUM UND FREI-RAUM
19. Juli – 11. Oktober 2015
TIMO SEBER
TWITCH
25. April – 28. Juni 2015
FREI.ZEIT
CONOR GILLIGAN. WHITE HYLE
18. April 2015
DEALING WITH SURFACES
08. Februar – 12. April 2015

2014

JAHRESGABEN 2014/2015
15. November 2014 – 25. Januar 2015
KOENRAAD DEDOBBELEER
A QUARREL IN A FARAWAY COUNTRY BETWEEN PEOPLE OF WHOM WE KNOW NOTHING
01. November 2014 – 25. Januar 2015
FREI.ZEIT
LANDGÄNGE
10. Oktober – 16. Oktober 2014
NINA HOFFMANN
ICH BRAUCHE WENIG WIRKLICHKEIT
28. Juni – 28. September 2014
FREI.ZEIT
KABIR CARTER. PERFORMANCES I-X
14. Juni 2014
PELES EMPIRE
EVER BUILD
23. Februar – 08. Juni 2014
BETEILIGUNG AM 8. BREMER KUNSTFRÜHLING
KORNELIA HOFFMANN. WEITRÄUMIG ABGESTECKT
16. Mai – 25. Mai 2014
FREI.ZEIT
FILM SCREENING: FLUX US NOW
06. Februar 2014

2013

GIRLS CAN TELL
28. September 2013 – 02. Februar 2014
JAHRESGABEN 2013/2014
16. November 2013 – 02. Februar 2014
FREI.ZEIT
HAPPILY EVER AFTER
07. September – 15. September 2013
SANYA KANTAROVSKY
YOU ARE NOT AN EVENING
26. Mai – 25. August 2013
FREI.ZEIT
AN STADT BLUMEN. REINECKE UND WIMMER
11. Mai – 12. Mai 2013
DIE GEOMETRIE DER DINGE
02. März – 05. Mai 2013
FREI.ZEIT
RAUCHWOLKEN UND LUFTSCHLÖSSER
26. Januar – 10. Februar 2013

2012

VLASSIS CANIARIS
29. September 2012 – 06. Januar 2013
JAHRESGABEN 2012/2013
24. November 2012 – 06. Januar 2013
FREI.ZEIT
GUTE NACHRICHTEN EINE PERFORMANCE VON KYUNGWOO CHUN IN BREMEN-SEOUL
15. September 2012
BEYOND WORDS
23. Juni – 09. September 2012
FREI.ZEIT
NICOLAI SCHORR: RECORD RELEASE
09. Juni 2012
MARIECHEN DANZ
CUBE CELL STAGE
10. März – 03. Juni 2012
FREI.ZEIT
RICO SCHALÜCK / NATALIE WILD
25. Februar – 26. Februar 2012

2011

CATHY WILKES
26. November 2011 – 19. Februar 2012
JAHRESGABEN 2011/2012
26. November 2011 – 19. Februar 2012
FREI.ZEIT
FREI.ZEIT G.SANG III SOLOPERFORMANCE FÜR STIMME, STEIN UND BEIN VON GABRIELE HASLER
13. November 2011
CLEMENCIA ECHEVERRI
21. Oktober – 06. November 2011
FREI.ZEIT
WIR TANZEN GAK
02. Oktober – 09. Oktober 2011
CHRISTIAN HAAKE
WHITE ELEPHANT
21. Mai – 18. September 2011
FREI.ZEIT
FREI.ZEIT G.SANG II PERFORMANCE FÜR STIMME UND STIMMEN VON GABRIELE HASLER UND VOKALENSEMBLE KLANGBAD
07. August 2011
BETEILIGUNG AM 7. BREMER KUNSTFRÜHLING
GAK GESELLSCHAFT FÜR AKTUELLE KUNST BREMEN UND KUNSTVEREIN LANGENHAGEN
06. Mai – 05. Juni 2011
JULIEN BISMUTH
THE VENTRILLOQUISM AFTEREFFECT
19. Februar – 24. April 2011
FREI.ZEIT
FREI.ZEIT G.SANG I SOLOPERFORMANCE FÜR STIMME, EUKALYPTUSZWEIGE UND LOOPS VON GABRIELE HASLER
06. Februar 2011

2010

SHANNON BOOL
THE INVERTED HAREM I
27. November 2010 – 30. Januar 2011
JAHRESGABEN 2010/2011
27. November 2010 – 30. Januar 2011
KATE NEWBY
CRAWL OUT YOUR WINDOW
28. August – 07. November 2010
AN EINEM SCHÖNEN MORGEN DES MONATS MAI
30. Mai – 08. August 2010
SARAH ORTMEYER
NAVY ROYAL
27. Februar – 09. Mai 2010
FLORIAN HÜTTNER
FLUSS-VERSCHLAG
27. Februar – 09. Mai 2010

2009

SUSANNE M. WINTERLING
...DREAMING IS NURSED IN DARKNESS
05. Dezember 2009 – 07. Februar 2010
JAHRESGABEN 2009/2010
05. Dezember 2009 – 07. Februar 2010
MATT MULLICAN
CITY AS A MAP (OF IDEAS)
29. August – 15. November 2009
SPACE REVISED#1 FRIENDLY TAKEOVERS
STRATEGIEN DER RAUMANEIGNUNG
17. Mai – 09. August 2009
ÖZLEM SULAK
AUFENTHALTSERLEBNIS
21. Februar – 26. April 2009
KATHRIN SONNTAG
SUPERKALIFRAGiLISTIGEXPIALIGETIK
21. Februar – 26. April 2009
BETEILIGUNG AM 6. BREMER KUNSTFRÜHLING
DAVID BLANDY
21. März – 23. März 2009

2008

CEZARY BODZIANOWSKI
MAYBE
13. Dezember 2008 – 01. Februar 2009
JAHRESGABEN 2008/2009
22. November 2008 – 01. Februar 2009
JOHN STEZAKER
FUMETTI
30. August – 09. November 2008
FOS
MEMORY THEATRE TWIG!
01. Juni – 10. August 2008
JOSEPHINE MECKSEPER
15. Februar – 04. Mai 2008

2007

VIDEOKUNST FÖRDERPREIS BREMEN
ANGELIKA MIDDENDORF, CHRISTOPH KELLER UND HARALD BUSCH
11. Dezember 2007 – 20. Januar 2008
NIKKI S. LEE
PROJECTS AND PARTS
14. September – 02. Dezember 2007
ULF AMINDE
STRASSE IST STRASSE UND KEINE KONZEPTKUNST
22. Juni – 19. August 2007
BLIND DATE
ZEITGENOSSENSCHAFT ALS HERAUSFORDERUNG
Symposium
24. Juni – 28. Juni 2007
[OPEN] SPACES
AUSSTELLUNG VON GESELLSCHAFTLICHEN UND MEDIALEN RAUMZUSTÄNDEN
27. April – 10. Juni 2007
SIMON LEWIS
26. Januar – 09. April 2007

2006

BIN BESCHÄFTIGT
13. Oktober 2006 – 07. Januar 2007
NICOLE SIX/PAUL PETRITSCH
21. Juli – 24. September 2006
SCHAU, SCHAU
19. Juli – 24. September 2006
F18INSTITUT
LIVING ROOMS. HAPPY END OF THE 21ST CENTURY
09. Mai – 18. Juni 2006
ANA TORFS
FIGUREN/PROJEKTIONEN 2000-2005
27. Januar – 23. April 2006

2005

ROLF DIETER BRINKMANN
WÖRTER SEX SCHNITT
15. Dezember 2005 – 08. Januar 2006
WER VISIONEN HAT SOLL ZUM ARZT GEHEN
25 JAHRE GAK
20. November – 04. Dezember 2005
A LUCKY STRIKE. KUNST FINDET STADT
09. September – 30. Oktober 2005
GAK-SATELLIT 5
BALTIC DRIFT
26. August – 08. September 2005
ALICE CREISCHER
APPARAT ZUM OSMOTISCHEN DRUCKAUSGLEICH VON REICHTUM BEI DER BETRACHTUNG VON ARMUT
17. Juni – 21. August 2005
CHANGING HABITATS
KUNSTPRAXIS UND STADTENTWICKLUNG
22. April – 29. Mai 2005
KUNSTFRÜHLING 2005
KOOPERATIONEN
27. Februar – 28. März 2005

2004

DIERK SCHMIDT
GEISELN
04. Dezember 2004 – 06. Februar 2005
GAK SATELLIT 4 - NEW DEHLI
TRAUM UND TAT
04. November – 26. November 2004
12. VIDEOKUNST FÖRDERPREIS BREMEN
CASPAR STRACKE UND KARINA SMIGLA-BOBINSKI
16. Oktober – 07. November 2004
GAK SATELLIT 3 - BOMBAY
TRAUM UND TAT, DEHLI
18. Oktober – 31. Oktober 2004
DOLORES ZINNY UND JUAN MAIDAGAN
SUCH A GOOD COVER
28. August – 10. Oktober 2004
AYSE ERKMEN
12. Juni – 15. August 2004
SIOBHAN LIDDELL UND LIZ DESCHENES
20. März – 02. Mai 2004
TRANSIT IM SCHAUSPIELHAUS
MICHAEL FESCA REIHE
24. Januar – 20. April 2004
YANG FUDONG
DREI FILME
17. Januar – 26. Februar 2004

2003

RAINER GANAHL
NEXT TARGET
14. November 2003 – 11. Januar 2004
NIEMAND IST EINE INSEL
13. September – 26. Oktober 2003
ANGELIKA MIDDENDORF UND ANDREAS SCHIMANSKI
TIME BASED
21. Juni – 10. August 2003
REIHE TRANSIT IM SCHAUSPIELHAUS
CONSTANTIN JAXY, SCHATTENPROJEKTIONEN
24. Mai – 10. Juni 2003
STEPHEN WILKS
TRAVELS WITH MY DONKEY AND OTHER STORIES
11. April – 09. Juni 2003
GAK-SATELLIT 2
CASABLANCA
14. März – 12. April 2003
EINGREIFEN. VIREN, MODELLE, TRICKS
01. Februar – 16. März 2003

2002

YURI LEIDERMAN
DIE ACHSELHÖHLEN DER ENTENFLÜGEL
07. Dezember 2002 – 19. Januar 2003
MANDLA REUTER UND MICHAEL PFROMMER
09. November – 24. November 2002
THE MUSIC IN ME, CHAPTER 2
REGARDING DANCE
14. September – 03. November 2002
THE MUSIC IN ME, CHAPTER 1
CONCERTING AN EXHIBITION
06. Juli – 31. August 2002
DAVID BADE/HONORE D'O
PERPETUUM BANGTAMTAM
04. Mai – 23. Juni 2002
GAK-SATELLIT 1
ICONS MODERN, GOETHE-INSTITUT, NEW YORK
26. März – 01. Mai 2002
PETER FRIEDL
10. März – 21. April 2002

2001

10 JAHRE VIDEOKUNST-FÖRDERPREIS BREMEN
MARIKKE HEINZ-HOEK, ANDREAS KÖPNICK, BJÖRN MELHUS, ACHIM MOHNE, JAN VERBEEK U.A.
30. November 2001 – 27. Januar 2002
ACHIM BITTER, ANIA CORCILIUS, PAULA ROUSH
CITY STRIPPING
30. September – 18. November 2001
OHNE ZÖGERN
DIE PRIVATSAMMLUNG OLBRICHT, TEIL 2
03. Juni – 16. September 2001
ALINE BOUVY & JOHN GILLIS
TO A SERVERE MATHEMATICS
21. April – 20. Mai 2001
SAW YOU
10. März – 15. April 2001

2000

WILLIE DOHERTY
AKTENAUSZUG
15. November 2000 – 14. Januar 2001
JOHN BOCK
GRIBBOHM
FLOß (CAPTAIN SHERIFF SCHIPPERT DRÖGE)
05. September – 05. November 2000
TAL R UND DANIEL RICHTER
FÜR IMMER
24. Juni – 20. August 2000
WAS TUN, WENN NICHTS GESCHIEHT?
29. April – 11. Juni 2000
BOJAN SARCEVIC
DIE LIEBLINGSKLEIDER, DIE MÄNNER UND FRAUEN WÄHREND IHRER ARBEIT GETRAGEN HABEN
27. Februar – 02. April 2000
INGO VETTER & ANETTE WEISSER MIT STUDENTEN DER HFK BREMEN
FUTUR PERFEKT
01. Januar – 06. Februar 2000

1999

KNUT ASDAM, TRACEY EMIN, GILLIAN WEARING
HUNDSTAGE
03. Dezember 1999 – 09. Januar 2000
7. VIDEOKUNSTFÖRDERPREIS BREMEN
CLAUDIA MEDEIROS, ACHIM MOHNE, SILKE THOSS
02. Oktober – 14. November 1999
HIRN REIN RENNT
25. September 1999
AKADEMIE ISOTROP
EVOLUTION, REVOLUTION, EXEKUTION
17. Juli – 12. September 1999
FIONA BANNER
ASTERISK
15. Mai – 11. Juli 1999
JIMMIE DURHAM
ZWISCHEN MOBILIAR UND HAUS
17. Februar – 25. April 1999

1998

JOHANNES KAHRS
WHY DON'T YOU PAINT MY PORTRAIT?
27. November 1998 – 31. Januar 1999
HORST MÜLLER & ACHIM BERTENBURG
DIE GEISSEL/DER GARTEN, DAS ATELIER, DER AUSSTELLUNGSRAUM
12. September – 15. November 1998
DO ALL OCEANS HAVE WALLS?
17. Mai – 26. Juli 1998
CURATING DEGREE ZERO
EIN INTERNATIONALES KURATORENSYMPOSIUM
12. Juni – 14. Juni 1998
TRACEY EMIN
I NEED ART LIKE I NEED GOD
14. März – 19. April 1998
TERRY FOX
SYMPATHETIC STREAMS
01. März 1998

1997

DIE ARBEIT DES ZEICHNENS
18. Dezember 1997 – 15. Februar 1998
JEANETTE SCHULZ
STATE OF THE ART
26. September – 23. November 1997
AND STILL THE SHIP IS NOT IN SIGHT
12. Juli – 16. August 1997
TERRY FOX
ELEMENTARY PARALLELISM
27. April – 08. Juni 1997
PETER KOGLER
18. Januar – 15. März 1997

1996

VERA FRENKEL
BODY MISSING
01. November 1996 – 01. Januar 1997
KUNST ALS BEUTE
FORMEN DER PHANTASTISCHEN ZIRKULATION VON KUNST- UND KULTURPROJEKTEN
01. November – 03. November 1996
MALMÖ - AMSTERDAM
08. September – 13. Oktober 1996
PETER DOIG
HOMELY
22. Juni – 25. August 1996
AUSDAUER
04. Mai – 16. Juni 1996
BJÖRN MELHUS UND JAN VERBEEK
13. Februar – 30. April 1996

1995

ÖYVIND FAHLSTRÖM
VARIABLE STRUKTUREN
24. November 1995 – 14. Januar 1996
DAS MUSICON
20. Oktober – 05. November 1995
NICOLA TORKE
SKULPTUREN, TEXTINSTALLATIONEN, ZEICHNUNGEN
08. September – 15. Oktober 1995
DIETER KIESSLING
PROJEKTIONEN UND VIDEOINSTALLATIONEN
31. März – 07. Mai 1995
JUNGE KUNST IN BREMER PRIVATBESITZ
ARBEITEN VON 49 KÜNSTLERN AUS 31 SAMMLUNGEN
05. Februar – 19. März 1995

1994

HERMANN PITZ
BICICLETTA
10. Dezember 1994 – 29. Januar 1995
BEAT STREULI UND SUZANNE LAFONT
24. September – 14. November 1994
PIOTR NATHAN
AUSSCHNITTE
20. Mai – 03. Juli 1994
ÜBERGANGSRAUM
31. März – 04. Mai 1994
MARIE BOURGET
ZWANZIG TITEL
29. Januar – 27. März 1994
AUSSTELLUNG ZUR PROBE
GRUPPE 94
16. Januar 1994

1993

VILLA ROMANA 1994
13. November – 20. Dezember 1993
GISELA BULLACHER
FOTOGRAFIE
04. September – 17. Oktober 1993
ALFREDO JAAR
OPENING NEW DOORS
18. Juni – 15. August 1993
REMY ZAUGG
DRAUßEN / EIN BILD IM WERDEN
26. März – 09. Mai 1993
INTERNATIONAL DEPARTURES
29. Januar – 07. März 1993

1992

MARGRET KELLY
MALEREI
20. November – 31. Dezember 1992
HANS ALBERT WALTER
SEQUENZ DER STILLE
20. September – 01. November 1992
PETER GREENAWAY
PROSPERO'S BOOKS
22. März – 03. Mai 1992
MEISTERSCHÜLER DER HOCHSCHULE FÜR KÜNSTE
02. Februar – 28. Februar 1992

1991

LUDWIG VANDEVELDE
MIROIR DE LA MELANCHOLIE
08. November – 30. Dezember 1991
HARALD FALKENHAGEN
300 DIN A4 BLÄTTER
08. November – 30. Dezember 1991
VOLKMAR SCHULZ-RUMPOLD
06. September – 27. Oktober 1991
KUNST, EUROPA
UNGARN
23. Juni – 21. Juli 1991

1990

STEPHAN TIEDJE, LE SORGENTI, CALDE DI PANTELLARIA
KLANGINSTALLATIONEN
09. September – 30. September 1990
KUNST UND TECHNOLOGIE
27. Juni – 30. Juni 1990

1989

UGO DOSSI
DIA-PROJEKTIONEN IM STADTRAUM
10. November – 23. November 1989
GEORG HARTUNG
LICHTPROJEKTIONEN IM STADTRAUM
24. Oktober – 14. November 1989
ULRICH ELLER UND HANS PETER KUHN
KLANGINSTALLATIONEN
09. April – 30. April 1989
BI-NATIONALE, AMERIKANISCHE KUNST DER SPÄTEN 80ER JAHRE
05. Februar – 26. März 1989
MARLER VIDEO-PREIS
18. Januar – 26. Januar 1989

1988

DIE LEERE MIT BEDACHT GEFÜLLT
01. November – 30. November 1988
KUNSTFRÜHLING
BREMER BILDHAUER
17. September – 16. Oktober 1988
KIRSTEN ORTWED
SKULPTUREN, OBJEKTE
07. August – 11. September 1988
GERHARD RÜHM
ZEICHNUNGEN
15. April – 22. April 1988
TERRY FOX
ULTIMA MULTIS
06. März – 03. April 1988
FELIX UND IRMEL DROESE
DER FALL TECHNE
06. März – 03. April 1988
BARKENHOFF-STIPENDIATEN 1986-1988
05. Februar – 28. Februar 1988

1987

URS LÜTHI
FATA MORGANA
01. November – 29. November 1987
DER RAUM
27. September – 10. Oktober 1987
PIDDER AUBERGER, FELIX DROESE, GUSTAV KLUGE UND MATTHIAS MANSEN
HOLZSCHNITTE
16. August – 13. September 1987
NORBERT RADERMACHER
DAS GELÄNDER, ZEICHNUNGEN
16. August – 13. September 1987
37. AUSSTELLUNG DES DEUTSCHEN KÜNSTLERBUNDES
16. Mai – 12. Juni 1987
PHÄNOMENE II
SUSUMU SHINGU: WINDCIRCUS, MOBILE SKULPTUREN
30. April – 10. Mai 1987
PHÄNOMENE
FELIX HESS: KLANGINSTALLATIONEN
22. März – 12. April 1987
HARTMUT NEUMANN
MALEREI
18. Januar – 15. Februar 1987
KLANGINSTALLATIONEN
01. Januar – 10. Januar 1987

1986

NORBERT PRANGENBERG
02. November – 07. Dezember 1986
PAPIER UND SKULPTUR
ZWISCHEN FLÄCHE UND DREIDIMENSIONALITÄT
01. August – 30. September 1986
ATELIER WESERBURG
EINE AUSSTELLUNG MIT STUDENTEN DER HOCHSCHULE FÜR KÜNSTE
01. Juni – 26. Juni 1986
ALOIS MOSBACHER UND ERWIN WURM
RIVA
27. April – 25. Mai 1986
PAUL PANHUYSEN UND JOHANN GODHART
19. Januar – 16. Februar 1986

1985

THOMAS HARTMANN
BREMER AUSSTELLUNG
03. November – 08. Dezember 1985
GESCHICHTE ALS WIDERSTAND
ASPEKTE ZEITGENÖSSISCHER KUNST IN FRANKREICH
01. September – 11. Oktober 1985
Treppen
09. Juni – 06. Juli 1985
COBRA, SPUR, WIR, GEFLECHT, KOLLEKTIV HERZOGSTRASSE
21. April – 02. Juni 1985
A MIT B = 1 X RAFFAEL RHEINSBERG
20. Februar – 01. März 1985
CHRISTINA KUBISCH
KLANGINSTALLATIONEN
01. Januar – 10. Januar 1985

1984

MANOLO VALDES
BILDER UND SKULPTUREN 1982 - 1984
21. Oktober – 23. November 1984
MR. FLOKATI, FRESSEN ZUM DENKEN (BONAPARTES PARTY)
ROBIN WINTERS, HANS-PETER ADAMSKI
05. August – 02. September 1984
KUNSTLANDSCHAFT BUNDESREPUBLIK
SZENE KÖLN
16. Juni – 08. Juli 1984
KUNST AUS BERLIN
28. April – 20. Mai 1984
ROLF JULIUS
KLANGINSTALLATIONEN
16. März – 08. April 1984
FARBENINDUSTRIE
05. Februar – 26. März 1984

1983

"...SONST SCHMÜCKEN WIR DAS SCHLACHTHAUS MIT GERANIEN"
Eine Ausstellung zum Thema Krieg und Frieden
06. November 1983 – 29. Januar 1984
SKULPTUR UND FARBE
4. BREMER SKULPTURENAUSSTELLUNG
14. August – 25. September 1983
ZWEIMAL HALBZEIT, 2. HALBZEIT BREMEN
10. Juni – 03. Juli 1983
4 BREMER, 4 HAMBURGER
BILDER, OBJEKTE, PERFORMANCE, INSTALLATION
16. Juni – 30. Juni 1983
ZWEIMAL HALBZEIT, 1. HALBZEIT SCHWEIZ
29. April – 29. Mai 1983
WOHNSITZ NIRGENDWO
Eine dokumentarische Ausstellung über Nicht-Seßhafte
23. Januar – 19. Februar 1983

1982

2. BREMER KUNSTAUSSTELLUNG
ZEICHNUNGEN, ARBEITEN AUF PAPIER
22. Mai – 20. Juni 1982
WOLF VOSTELL
GARTEN DER LÜSTE
04. Mai – 10. Mai 1982
EDWARD KIENHOLZ
ROXY'S UND ANDERE ARBEITEN AUS DER SAMMLUNG ONNASCH
17. Januar – 07. März 1982

1981

GIANNI PIACENTINO
BILDER UND OBJEKTE 1965 - 1981, SAMMLUNG ONNASCH
04. Oktober – 10. Oktober 1981
HERBERT SANDBERG
POLITISCHE GRAPHIK
14. Juni – 12. Juli 1981
1. BREMER KUNSTAUSSTELLUNG
10. Mai – 08. Juni 1981
JÜRGEN WALLER
BILDER UND ZEICHNUNGEN 1978 -1981
15. März – 20. April 1981
EQUIPO CRONICA
08. Februar – 08. März 1981