BETEILIGUNG AM 6. BREMER KUNSTFRÜHLING

DAVID BLANDY

21. März – 23. März 2009

Im Rahmen des Kunstfrühlings freut sich die GAK, Posterarbeiten und eine Serie von Filmen des britischen Künstlers David Blandy vorzustellen (geb. 1976, lebt in London).

David Blandy zeigt seine mehrteilige Filmserie „The Way of the Barefoot Lone Pilgrim" (2004-2008) - Kurzfilme, die mit offenem Ende die Suche des Künstlers nach jenem unfassbaren Ding, der Seele, zeigen. In einer Welt des Strudelns, des Spektakels und der kulturellen Verwirrung macht er sich in Form verschiedener Alter Egos barfüßig, im safrangelben Gewand eines Shaolin Mönches und mit einem Aufnahmegerät versehen als „Barefoot Lone Pilgrim" auf und streift durch weite Naturlandschaften wie durch den Verkehr Londons oder New Yorks. Seine Filme verknüpfen ebenso klug wie unterhaltsam Elemente von Kung Fu- und Science-Fiction-Filmen, Soul- und Hip Hop-Musik als auch Comics. Popkultur in all ihren Spielweisen wird trotz zahlreicher banaler Klischees und Plattitüden zum Filter, durch den sich unser Verhältnis zur Kunst und zu uns selbst klären lässt.

Neben den Filmen der „Barefoot Lone Pilgrim"-Serie entwirft Blandy für den Kunstfrühling eine Posterwand, die mit der Ikonografie der Filmserien spielt sowie die Sprache von Popmusik und Filmpostern aufgreift.