FREI.ZEIT

RICO SCHALÜCK / NATALIE WILD

25. Februar – 26. Februar 2012

Eröffnung und Performance: Sa, 25. Februar 2012, 18 Uhr
Ausstellung: So, 26. Februar 2012, 11-17 Uhr

Natalie Wild (*1979, Meisterschülerin bei Prof. Takeoka an der HfK Bremen, war nominiert für den 35. Bremer Förderpreis für Bildende Kunst) präsentiert in der GAK eine neue, raumbezogene Installation aus der Serie ihrer living sculptures, bei der Akteure verschiedener Professionen für sie „typische“ Aktionen im Ausstellungsraum ausführen.

Rico Schalück (*1977, Meisterschüler bei Prof. Schäfer an der Kunsthochschule Weißensee Berlin) dagegen untersucht in seinen künstlerischen Arbeiten serielle Prozesse und mechanisierte Handlungen, indem er „untypische“ Abläufe entwickelt, die das Zweckmäßige ad absurdum führen und Produktivität neu beleuchten.