DIERK SCHMIDT

DIE TEILUNG DER ERDE - CONFÉRENCE DE BERLIN # 2, 2005
Kupferstich, Kaltnadel auf Plexiglas, zweifarbig
50 cm x 56 cm
Auflage 35, nummeriert und signiert
220,- Euro / 190,- Euro für Mitglieder der GAK

Die Edition ist Teil einer umfangreichen Bilderserie, die einen Bogen von der Konferenz bis zur aktuellen Entschädigungsklage der „Herero People’s Reparations Corporation“ (HPRC) aus dem Jahr 2001 gegen die Bundesrepublik (als Rechtsnachfolgestaat des deutschen Kaiserreichs) und zwei deutsche Unternehmen zieht. Hintergrund dieser Klage ist der historisch belegte genozidale Vernichtungskrieg gegen die Herero vor 100 Jahren im heutigen Namibia, damals Deutsch-Südwest.

Der zweifarbige Kupferstich greift auf eine Zeitungsillustration aus dem Jahr 1884 zurück, ein repräsentatives Abbild ganz im Sinne der gängigen Staatsmann/frau-Fotos, die man z.B. von heutigen G8-Gipfeln kennt. Diese kupferfarbig zitierte Tischgesellschaft aus dem 19. Jahrhundert ist mit dem „Muster“, den „Schnitten“ und „Projektionen“ des vermeintlich universal-juristischen Sprechens dieser Konferenz „überdruckt“.