Shannon Bool

geboren 1972 in Comox, lebt in Berlin

Cobble Stones
, 2010
Acrylmalerei und Fotografie auf Barytpapier
36,5 x 27 cm
Edition mit Unikatcharakter, sign., dat., num., exklusiv für die GAK
Auflage: 5 + 2 AP
750 Euro

Die kanadische Künstlerin Shannon Bool arbeitet mit Kontextverschiebungen. Es interessiert sie, wie sich Vorstellungen von ein- und derselben Sache in unterschiedlichen Kulturen äußern und wieAlltägliches oder Referenzen aus Literatur, Psychologie, Mythologie, Kunstgeschichte oder Musikauf der Basis ihrer ursprünglichen Bedeutungen in ihrem Werk zu neuem Ausdruck gebracht werden können.
In Bools Jahresgabe für die GAK verlagert sich der Kontext auf die Zwischenräume der Dinge: Eine Fotografie zeigt einen Ausschnitt eines typischen Kopfsteinpflasters in Aufsicht. Doch die Aufmerksamkeit der Künstlerin gilt nicht den einzelnen Steinen, ihrer Form oder Größe, sondern den Räumen zwischen ihnen. Diese hebt sie mit bunten Acrylfarben hervor, die sie, von Blatt zu Blatt leicht variierend, direkt auf das Barytpapier aufträgt. Es entsteht ein eindrückliches Bild von der Werthaftigkeit des normalerweise Unsichtbaren, das im Alltäglichen verborgen liegt.