Fabian Reimann

geboren 1975 in Bremerhaven, lebt in Leipzig

THE YELL, 2011
Fine Art Pigment Print, gerahmt, rückseitiger Text
36 x 26 cm (Blatt)
5 Unikate, sign., dat., exkl. für die GAK
480 Euro

Fabian Reimanns Arbeiten umkreisen häufig mysteriös-skurrile Zusammenhänge um historische Ereignisse und Personen. Recherchiertes Text- und Bildmaterial findet Eingang in Arrangements aus skulpturalen Elementen, Fotografien, Collagen und Texten. Indem Reimann Faktisches und Fantastisches verknüpft, lässt er die Grenze zwischen Realität und Imagination verschwimmen und präsentiert seine eigene Version von Geschichte(n).
Für die Jahresgaben greift Reimann die These zur Urheberschaft des Tarzan-Rufes auf, nach der dieser sich aus der Stimme des Tarzan-Darstellers Johnny Weissmuller, dem Schrei einer Hyäne, dem Jaulen eines Kamels, dem Knurren eines Hundes und der gezupften G-Seite einer Geige zusammensetzt. Dieses Klang-Konglomerat setzt er in Bezug zum Geschrei der Bremer Stadtmusikanten: In fünf Digitaldrucken gesellen sich Esel, Hund, Katze oder Hahn zu den Erzeugern des Tarzan-Rufes. In übereinander gelegten Motiven und Farbfeldern findet der tierische Vielklang seine visuelle Entsprechung und wird auf der Rahmenrückseite mit einem erläuternden Text ergänzt.