Rosa Barba

geboren 1972 in Agrigent, lebt in Berlin

Subconscious Society (still), 2012
C-Print (gerahmt)
30 x 60 cm (Blatt)
Auflage: 3 + 1 AP, sign., dat., num., exkl. für die GAK
1.600 Euro
VERGRIFFEN

Rosa Barbas Arbeiten inszenieren sowohl Geschichten im Film als auch das Trägermedium, das ihnen zur Sichtbarkeit verhilft. Stets bedient sie sich traditioneller Aufnahmetechniken, präsentiert ihre kontemplativen Aufnahmen auf Film und antiquierten Projektoren. Somit entsteht ein dichtes Gefüge aus Narration und deren Präsentation und Rezeption.
Als Jahresgabe stellt Barba erstmals einen Still aus einem ihrer Filme zur Verfügung – dem unveröffentlichten Subconscious Society (Premiere im Januar 2013 in Manchester). Zu sehen ist die Flugaufnahme einer südenglischen Moorlandschaft bei Ebbe. Das Einzelbild, das im Film durch die Verkettung eine visuelle Narration ermöglicht, wird hier zum abstrakten Solisten, bei dem Grasflächen und leere Priele ein geheimnisvolles Ornament ergeben.
Barbas Werk wurde international mit zahlreichen Preisen und der Teilnahme an renommierten Ausstellungen gewürdigt. Ab dem Sommersemester 2013 wird sie die Klasse für intermediale Fotografie an der Hochschule für Künste Bremen leiten.