Conor Gilligan

geboren 1981 in Friedberg, lebt in Bremen.

Core, 2013
Bronze
Größe variabel, ca. 7 x 3 x 5 cm
Edition für die GAK: 119 Unikate mit Zertifikat, Gesamtauflage 1000
97 Euro

Von der verbotenen Frucht im Garten Eden über Grimms Schneewittchen bis hin zu Alltagsweisheiten, wie „der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“ – kaum eine andere Frucht weist in unserem Kulturkreis eine vielfältigere Symbolik und Ikonografie auf als der Apfel. Zugleich ist dieses traditionsreiche Motiv aber nach wie vor ein profanes Grundnahrungsmittel, das uns alltäglich umgibt („An apple a day keeps the doctor away“).
Diese verschiedenen Aspekte rund um den Apfel vereint Conor Gilligans Jahresgabe für die GAK und steht damit exemplarisch für seine künstlerische Arbeitsweise an der Schnittstelle von Kunst und Alltag: Er porträtiert den abgegessenen Apfelgriebs oder –butzen in Bronze. Dabei gleicht keiner der 119 Abgüsse dem anderen, jedes Kerngehäuse der Serie Core ist eine originale Plastik mit Unikatcharakter – und bleibt als Kunstwerk doch erschwinglich durch die massenhafte Produktionsweise, aus der die Edition für die GAK einen besonderen Ausschnitt darstellt.