Matthias Ruthenberg

geboren 1984 in Berlin, lebt in Bremen

Linie 3, 2013
Bleistift auf Papier (gerahmt), 24 x 32 cm (Blatt)
730,- Euro
VERGRIFFEN

On the way to Han Gan, 2014
Bleistift auf Papier (gerahmt), 24 x 29,1 cm (Blatt),
430,- Euro

deinen schritten folgt das geräusch des sommers, 2013/2014
Bleistift in Papier (gerahmt), 23 x 28 cm (Blatt)
680,- Euro
VERGRIFFEN

3 Unikate, sign., dat., exkl. für die GAK

Das Strickmuster eines Wollpullovers, das Mauerwerk einer Fassade, das Muster des Straßenbahnpolsters: Matthias Ruthenbergs Zeichnungen werden von banalen und sich immer wiederholenden Eindrücken des Alltags getragen. Sein Medium: der Bleistift. Der Künstler hat ihn immer dabei – zusammen mit Papier in der Jackentasche. So entstehen allein durch seine Bewegung im Raum beiläufige Zeichnungen, die seinen Tagesablauf konservieren. An anderen Werken wiederum zeichnet Ruthenberg über Wochen, akribisch und minimalistisch-seriell zuvor gesehene Muster und Raster erinnernd.
So wie im Fall von zwei der drei Arbeiten, die er der GAK als Jahresgaben zur Verfügung stellt: Das Sitzmuster der Bremer Straßenbahnlinie 3 oder Mauerdetails einer koreanischen Hausfassade werden aus der Erinnerung nachgezeichnet. In seiner dritten Jahresgabe erweitert er dagegen durch die Verfremdung seines Arbeitsmaterials das Medium Zeichnung: Die weiche Bleistiftmine wird in schier unendlicher Wiederholung mit einem Hammer als punktueller Abdruck auf das Papier gestanzt.