TILLMANN TERBUYKEN

*1978 in München, lebt in Hamburg

O.T. (Tryptichon 1), O.T. (Tryptichon 2) und O.T. (Tryptichon 3), 2015
Lack, Acryl- und Vinylfarbe auf Sperrholz
62 x 88 x 33 cm, 55 x 80 x 26 cm und 48 x 72 x 19 cm
3 Unikate, dat., sign., exkl. für die GAK
2.100,- Euro, 1.900,- Euro und 1.700,- Euro

Die Arbeiten von Tillmann Terbuyken entstehen aus der Fläche und dehnen sich über die Bildtafel hinweg in den Raum aus. Sie pendeln zwischen Malerei und Skulptur, aber auch zwischen Autonomie und Funktionalität – enthalten doch einige Werke das Potential einer Nutzung. Farbgebung und Formenvokabular verknüpfen sich bei Terbuyken mit malerischen Traditionen der Moderne, konterkariert durch die Verwendung unprätentiöser Bildträger wie Sperrholz und Dachlatten, deren rohe Materialität sichtbar bleibt.

Als Jahresgabe für die GAK hat der Künstler drei Triptychen unterschiedlicher Größe gefertigt. Die Mitteltafeln und abgewinkelten Seitenflügel sind in variierenden Intensitäten von Rot, Gelb und Blau sowie ihren Mischungen gefasst – eine Reminiszenz an die Malereiikone Who’s Afraid of Red, Yellow and Blue? von Barnett Newman in Form eines Wandobjekts. Ebenso elementar wie die klaren Farben sind die gemalten Formen: Rechteck, Dreieck und Kreis. Konzeptuelle Strenge und Unregelmäßigkeit der Ausführung stehen hier in einem produktiven Spannungsverhältnis.