NORA OLEARIUS

*1988 in Hamburg, lebt in Bremen

Musschenbroeksche Nüsse, 2017
Fineliner und Bleistift auf Papier
DIN A5
Edition mit Unikatcharakter, mit Zertifikat, exkl. für die GAK
Auflage: 4
550,- EUR

Wie in vielen ihrer Arbeiten befragt Nora Olearius auch in ihrer Jahresgabe für die GAK die Aussagekraft und Relevanz von Datenerhebungen und Berechnungen. Vier blaue Notizhefte im A5-Format enthalten Aufzeichnungen in feinsäuberlicher Schreibschrift. Wie den ersten Zeilen zu entnehmen ist, handelt es sich um die kunsttechnologische Untersuchung eines Gemäldes der Künstlerin. Es folgen detaillierte Angaben zu Rahmen und Bildträger, Farbschichten und –mitteln. Von Infrarotreflektografie, Beugungsmuster und Neutronenflussdichte ist die Rede. Einer Fülle an Daten und technischen Begriffen steht die Absenz des thematisierten Werks gegenüber, das lediglich als kleine, kaum dechiffrierbare Skizze auf der letzten Seite auftaucht. Der persönliche Charakter der Handschrift wiederum kontrastiert den sachlich-analytischen Inhalt des Heftes, ebenso das mehr oder weniger vergilbte Papier. Ein eigentümliches Dokument, das mit seinen unbewiesenen Behauptungen eher Fragen aufwirft als Antworten zu liefern – ähnlich wie sein rätselhafter Titel.