Michele Di Menna

geboren 1980 in Vancouver / Kanada, lebt in Berlin

Working Parts and Campaigns: Daily Drama ,Digging Deep in Possibilities,
I Beam, Squeaky Chair
und The Cut of a Column, 2009
Papiercollage (gerahmt), 1 x (21 x 15,4cm), 4 x (29,7 x 21 cm)
5 Unikate, sign., dat., exklusiv für die GAK
640,00 Euro (21 x 15,4 cm)
690,00 Euro (29,7 x 21 cm)


Die kanadische Künstlerin Michele Di Menna greift in ihren Arbeiten auf verschiedene Elemente von Tanz, Musik und Schauspielerei zurück. In ihren Installationen oder Performances (bei denen sie grundsätzlich als Protagonistin auftritt) sind Elemente der Collage ebenso zu finden wie aus Dichtung. Ihre Collagen entwickeln sich aus ihren Performances und Raumanordnungen, können aber auch als deren Vorlage fungieren. Derart ist alles mit allem über die verschiedenen Medien hinweg zu einem flirrenden Gesamtbild verbunden. Gemeinsam ist ihren Arbeiten darüber hinaus die Feier des Amateurhaften, die dem durchdacht Geplanten immer etwas charmant Spontanes und Offenes gibt und herkömmliche Erwartungshaltungen an die Kunst bewusst unterläuft. Für die GAK hat Michele Di Menna fünf Collagen angefertigt, die ein grundlegendes Thema ihrer gesamten Herangehensweise variationsreich durchspielen: Den bühnenhaft inszenierten Körper oder Gegenstand im Raum.