Christian Haake

White Elephant


Ausstellung in der GAK 21. Mai - 18. September 2011

Christian Haake (geb. 1969 in Bremerhaven, lebt und arbeitet in Bremen) baut mit ungeheurer Präzision Miniaturen von dreidimensionalen Räumen: eine Küche, einen Wohnwagen, einen Ticket-Schalter, eine Messie-Wohnung. Der Künstler arbeitet allein aus dem Gedächtnis, keines seiner Objekte bezieht sich auf einen konkreten Ort, denn es geht ihm nicht darum, Deckungsgleichheit zu erzeugen, sondern um die Differenz zwischen den Ebenen von Wirklichkeit, Wahrnehmung und erinnertem Bild. Für seine Ausstellung White Elephant, die in diesem Buch dokumentiert wird, hat Haake das Modell eines Ladeneingangs im Stil der 60er Jahre in den langen Raum der Institution eingepasst. Die vorgefundene Architektur wird so zur Kulisse für potenzielle Handlungsabläufe. Der Begriff „White Elephant" beschreibt dabei eine Kuriosität aus Ostasien: ein weißer Elefant galt dort als heiliges Tier, das seinem Besitzer hohes Ansehen verlieh, die hohen Unterhaltskosten trieben ihn - da das Tier nicht arbeiten durfte - jedoch nicht selten in den Ruin.

Mit einem Text von Thorsten Jantschek und einem Vorwort von Janneke de Vries.

Hrsg.: GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst Bremen
Texte: Thorsten Jantschek, Janneke de Vries
Deutsch / Englisch
48 S.
Bremen 2011
ISBN 978-3-942405-66-9

23,- EUR / Mitglieder der GAK 20,- EUR

ZUM AUSSTELLUNGSARCHIV