ÄSTHETIK DER PROVOKATION. KÜNSTLERISCHE AVANTGARDEN IM 20. JAHRHUNDERT

Vortrag von Dr. Eva Fischer-Hausdorf, Kuratorin für moderne und zeitgenössische Kunst an der Kunsthalle Bremen

Donnerstag, 04. Februar 2016, 19:00 Uhr

In ihrer Ausstellung ah, soul in a coma, act native, attack reflektieren die Künstlerinnen Anetta Mona Chisa und Lucia Tkacova über künstlerische Transformationsprozesse und Grenzüberschreitungen und skizzieren dabei die Möglichkeiten der Kunst, die Utopie einer besseren Welt zu vermitteln. Der Vortrag untersucht ihre Bezüge zu Ideen, Techniken und Utopieverständnis der historischen Avantgarde zu Beginn des 20. Jahrhunderts und stellt vor diesem Hintergrund die Frage nach einer Ästhetik der Provokation heute.