DIE REVITALISIERUNG DES STILLLEBENS – JAN GROOVER UND DIE FOLGEN

Vortrag von Stefan Gronert, Kurator für Fotografie und Medien am Sprengel Museum Hannover

Donnerstag, 02. November 2017, 19:00 Uhr

In seinem Vortrag Die Revitalisierung des Stilllebens: Jan Groover und die Folgen diskutiert Stefan Gronert, warum die amerikanische Fotografin Jan Groover lange Zeit in Europa wenig bekannt war, obwohl sie nachweislich einen wichtigen Beitrag zur neueren Geschichte der künstlerischen Fotografie geliefert hat. Ausgehend von einer allgemeinen Charakterisierung ihres Gesamtwerks stellt Gronert die Frage nach Groovers spezifischer historischer Position, die sich vor dem Hintergrund von Vergleichen mit aktuellen künstlerischen Herangehensweisen, wie zum Beispiel von Annette Kelm, Christopher Muller, Jörg Sasse oder Claus Goedicke, erläutern lässt.

Dr. Stefan Gronert (*1964) ist Kunsthistoriker und Fototheoretiker. Nach seinem Studium der Kunstgeschichte, Pädagogik, Germanistik und Philosophie an der Ruhr-Universität Bochum wirkte er am Kunstmuseum Bonn, ab 1996 als Leiter der Grafischen Sammlung und ab 2009 als Kurator für Gegenwartskunst. Seit 2016 ist Gronert Kurator für Fotografie und Medien beim Sprengel Museum Hannover. Darüber hinaus ist er lehrend und publizierend im Bereich der Fotografie der Moderne und der Gegenwart tätig.