FREE TO PLAY

Dokumentation, USA, 2014, 75 Min., Engl. mit z.T. dt. Untertiteln, Valve Corporation. Filmabend auf Vorschlag von Timo Seber

Donnerstag, 18. Juni 2015, 19:00 Uhr

Free to Play porträtiert die drei professionellen Videospieler „Dendi“, „HyHy“ und „Fear“ aus der Ukraine, Singapur und den USA, welche auf der Gamescom-Messe 2011 in Köln am ersten internationalen Dota 2-Turnier teilnehmen. In diesem und anderen inzwischen sehr populären, öffentlich aufgeführten Computerspiel-Wettbewerben geht es um Preisgelder in Millionenhöhe. Der Film gewährt Einblicke in die Welt des E-Sports, die längst zum Massenphänomen geworden ist und ganz eigenen Gesetzen folgt.

Produziert wurde Free to Play von dem Unternehmen Valve, welches auch Dota 2 entwickelt hat und Veranstalter des seit 2011 jährlich stattfindenden Dota 2-Meisterschaftsturniers ist. Somit ist der Film beispielhaft für die fließende Grenze zwischen kreativer Selbstdarstellung und professioneller Vermarktung der Spielcommunity.

Die GAK zeigt Free to Play auf Vorschlag von Timo Seber, für dessen aktuelle Einzelausstellung TWITCH das Computerspiel Dota 2 den Ausgangspunkt bildete.