WIR GESTALTEN EIN PLAKAT

KINDERWORKSHOP IN DEN PFINGSTFERIEN

Dienstag, 26. Mai 2015, 11:00 – 14:00 Uhr

+++ Verlängerung der Anmeldefrist bis 20. Mai +++

Videospiele sind eine beliebte Freizeitbeschäftigung, besonders bei jungen Menschen. In seiner Ausstellung TWITCH in der GAK widmet sich der Künstler Timo Seber der Spielergemeinschaft, die vor einem Millionenpublikum zu Videospiel-Wettkämpfen im Internet gegeneinander antritt. An diesem Phänomen interessiert Seber vor allem das veränderte Verständnis vom Körper und vom zwischenmenschlichen Umgang, das sich in ihm äußert: In der virtuellen Computerspiel-Welt werden die Eigenschaften scheinbar aufgehoben, die den sportlichen Wettkampf oder unseren täglichen Umgang miteinander normalerweise bestimmen – Geschlecht, Herkunft, Aussehen, Sprache oder körperliche Fitness werden zur Nebensache. Ist damit die Welt der Videoturniere eine bessere, weil sie sich vom üblichen Ballast befreit und neue Wege geht? Und könnte sie auch Verbesserungen  für unser Miteinander in der „wirklichen“ Welt aufzeigen?

In unserem Workshop werden wir diesen Fragen gemeinsam nachgehen. Wir werden uns darüber austauschen, was im Zusammenleben mit Menschen wichtig ist, was uns daran stört oder was wir daran gut finden, wie eine Welt sein könnte, in der es nicht darauf ankommt, wo jemand herkommt, wie jemand aussieht, ob er stark, groß oder schnell, weiblich oder männlich ist, ob in ihr vielleicht andere Regeln gelten, die uns einschränken, und wie das ideale menschliche Zusammensein überhaupt aussehen könnte. Unsere Ideen und Gedanken halten wir gemeinsam auf einem großen Plakat fest, das über die Dauer der Ausstellung von Timo Seber im Eingangsbereich der GAK aufgehängt wird.  

Für Kinder im Alter zwischen 7 und 12 Jahren
Teilnehmerzahl: max. 10 Kinder
Bitte mitbringen: unempfindliche Kleidung und Verpflegung für die Mittagspause
Teilnahmegebühr: 15,- Euro  
Anmeldung: bis 20. Mai per Tel: 0421. 500 897 oder Email: office@gak-bremen.de
Ansprechperson: Anna Nezel (Volontärin)